CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

EURUSDGBP

Euro ist gegenüber USD und GBP unter Druck

Luke Suddards
Luke Suddards
Research Strategist
Aug 10, 2021
Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation für die europäische Gemeinschaftswährung.

Der Euro scheint derzeit keine Freunde zu finden und erliegt dem Verkaufsdruck gegenüber dem Dollar und dem Pfund. Nicht einmal die aggressiven Äußerungen des Bundesbank Chefs Weidmann, die EZB müsse die Geldpolitik straffen, um der Inflation entgegenzuwirken, konnten die Schwäche aufhalten. Der ZEW-Konjunkturerwartungsindex, der sowohl die aktuelle Lage als auch die Standardwerte verfehlte, verstärkte die Abwärtsbewegung noch. Morgen werden die endgültigen Inflationsdaten für Deutschland für den Monat Juli veröffentlicht sowie das BIP des Vereinigten Königreichs für das zweite Quartal. Beide Events hätten das Potenzial die negative Stimmung, die sich derzeit beim EURGBP breit macht, noch zu verstärken. Für EURUSD könnte ein solides Inflationsergebnis aus den USA die Erwartungen an das Tapering erhöhen und den Kurs weiter unter Druck setzen. Werfen wir nun einen Blick auf die Charts, um potenzielle Handelsgelegenheiten zu finden.

EURUSD:

Der EURUSD befand sich nach dem NFP-Bericht auf einer starken Talfahrt, da der Kurs durch den 21-Tages-EMA und den horizontalen Widerstand bei 1,185 begrenzt wurde. Der RSI erreichte seinen Höhepunkt bei einem Schlüsselwiderstand um 52 und ist nun erheblich gefallen, was überverkaufte Bedingungen ins Blickfeld rückt. Die Todeskreuz-Divergenz weitet sich weiter aus. Ein erstes Ziel nach unten könnte die Marke von 1,17 (in der Nähe der Tiefststände vom 31. März) sein. Darunter wären die Tiefststände vom Oktober und November 2020 mit doppeltem Boden um 1,16 die nächste wichtige Marke. Auf der Oberseite sollten Trader die Marken von 1,18 und 1,185 (21-Tage-EMA und horizontaler Widerstand) beachten.

EURUSD_100821.png


EURGBP:

Der EURGBP setzt seinen Abwärtstrend fort und hat nun das Tief vom 5. April 2021 bei 0,847 erreicht. Der Preis liegt direkt an der unteren Trendlinie des Abwärtskanals sowie an der horizontalen Unterstützung bei 0,845. Wird diese durchbrochen, würden wir uns in Richtung 0,84 bewegen, und von dort aus wären die Tiefststände von Dezember 2019 und Februar 2020 bei 0,83 die nächsten markanten Marken. Der RSI scheint auf dem Weg in den überverkauften Bereich stetig rückläufig. Bei Aufwärtserholungen könnten Trader nach Leerverkaufsmöglichkeiten Ausschau halten und dabei den 21-Tage-EMA und die Widerstandsniveaus als Richtwerte verwenden. 0,85 und 0,855 sind potenzielle Bereiche, in denen der RSI ansteigen könnte.

EURGBP_100821.png


Sind Sie bereit, eine der oben genannten Möglichkeiten zu handeln? Beginnen Sie jetzt mit dem Handel von FX CFDs.

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).

© 2021 Pepperstone GmbH

Risikowarnung: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen. Sie erwerben keine Rechte an Vermögensgegenständen. Die vergangene Wertentwicklung lässt keinen Rückschluss auf zukünftige Wertentwicklung zu. Die Informationen auf dieser Website haben generellen Charakter und beziehen sich nicht auf individuelle Umstände von Kunden, deren finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Bitte beachten Sie unsere Rechtshinweise und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken verstanden haben, bevor Sie Handelsaktivitäten beginnen. Wir empfehlen Ihnen unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Der Wert von Derivaten kann sowohl steigen als auch fallen, was bedeuten könnte, dass Sie weniger zurückbekommen, als Sie ursprünglich investiert haben. Jeder Handel ist mit Risiken verbunden. 

CFD-, und Derivatekonten werden von der Pepperstone GmbH bereitgestellt. Pepperstone ist eine Referenz auf Pepperstone GmbH (ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland und eingetragen im Handelsregister Düsseldorf unter der Nummer HRB 91279 Neubrückstr. 1, 40213 Düsseldorf, Deutschland). Pepperstone GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Registernummer 151148) beaufsichtigt. 

Die Informationen auf dieser Webseite richten sich nicht an Einwohner der Vereinigten Staaten oder Belgiens gerichtet und sind nicht für die Weitergabe an oder die Nutzung durch eine Person in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit bestimmt, in dem eine solche Weitergabe oder Nutzung gegen die lokalen Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde.