Ihr Kapital ist gefährdet. Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Bitte lesen Sie die komplette Risikowarnung.

Live Support Centre

Support

Hedge Stop Out

Geschrieben am: 27 May 2013 , durch: Pepperstone Support , Kategorie: Über das Handeln

Das folgende Diagramm zeigt, was bei einem Hedge Stop Out passiert. Im Folgenden ist ein Diagramm von XAUUSD (Gold) dargestellt, bevor der Markt schließt. In dieser Zeit werden die Spreads breiter, das heißt, der Geldkurs sinkt und der Briefkurs steigt. Das ist eine Umkehrung des Verhältnisses zwischen Geld- und Briefkurs, das wir ansonsten bei normalen Marktbedingungen vorfinden. Bei einer abgesicherten (Hedge) Position werden Ihre verkauften Trades mit dem Briefkurs und gekaufte Trades mit dem Geldkurs geschlossen. Normalerweise wird der Verlust einer Position durch den Gewinn einer anderen ausgeglichen. Wenn jedoch die Spreads wie in diesem Fall breiter werden, kreieren beide Positionen Verluste und können einen Stop-out verursachen, da eine Margin erforderlich werden kann. In vielen Fällen tritt der Stop-out zuerst bei einer Position ein, aber sobald die Position geschlossen wurde, wird dadurch der Hedge unausgewogen und dies kann dazu führen, dass alle Positionen mit einem Hedge Stop Out geschlossen werden.

Hedge Stop out

Des Spread bei XAUUSD wird kurz vor dem Zeitraum des Rollover breiter

Sie werden auch feststellen, dass im Abschnitt 12.9 unserer PDS (https://pepperstone.com/legal/APAC_ROW/PepperstonePDS.pdf), eine Beschreibung darüber verfügbar ist, wie Hedge Positionen Verluste erleiden können.

”Durch die Möglichkeit eines Hedge können Sie zur gleichen Zeit sowohl gekaufte als auch verkaufte Positionen des gleichen Produkts haben.  Sie haben die Möglichkeit, den Markt zu betreten, ohne dass Sie eine bestimmte Richtung wählen. Die Möglichkeit eines Hedge ist zwar ein attraktives Feature, aber Sie sollten sich der Faktoren bewusst sein, die abgesicherte Positionen beeinflussen können.  Es ist wichtig zu beachten, dass sogar ein vollständig abgesichertes Konto durch Rollover Kosten, Währungsschwankungen oder breitere Spreads Verluste erleiden kann. Solche Verluste können sogar einen Margin Call auslösen.”