CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie geht Pepperstone mit Dividenden und Kapitalmaßnahmen um?

Wenn Sie eine Position in einem unserer Index-CFDs oder Aktien-CFDs nach dem Ex-Dividendendatum der einzelnen Aktie oder einer der Aktien, aus denen der Index besteht, handeln und halten, nehmen wir eine Baranpassung auf Ihrem Konto vor, um die Dividendenzahlung widerzuspiegeln.

Wenn Sie Long Index- oder Aktien-CFDs haben, schreiben wir Ihrem Konto gut. Wenn Sie Short sind, werden wir Ihr Konto belasten. Der Dividendensatz und die anschließende Baranpassung spiegeln die zugrundeliegenden Marktbedingungen sowie den Wert aller Quellensteuerbeträge auf die Aktien wider. Aus diesem Grund entspricht die Baranpassung möglicherweise nicht dem genauen Wert der Dividende selbst.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass wir zwar die Zahlung von Dividenden über eine Baranpassung auf Ihrem Konto berücksichtigen, dass Sie jedoch nicht Eigentümer der zugrundeliegenden Aktie oder des Index sind, mit denen Sie handeln, und dass Sie daher keinen Anspruch auf den genauen Wert der Dividende am Ex-Dividendendatum haben.

Wir nutzen Kapitalmaßnahmen nicht zu Profitzwecken aus, und wir werden die von unseren Liquiditätsgebern vorgenommenen Anpassungen stets an Sie weitergeben. Zu den Kapitalmaßnahmen gehören Konsolidierungen, Bezugsrechtsemissionen, Übernahmen, Aktiensplits und Aktienausschüttungen.

Konnte Ihre Frage nicht beantwortet werden?

Setzen Sie sich unter der unten aufgeführten E-mail, Telefonnummer oder Live Chat gerne mit uns in Verbindung.