CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

GoldUSD

Wilde Handelstage für Gold-, Silber- und Rohöl

Chris Weston
Chris Weston
Head of Research
Aug 9, 2021
Gold war zweifellos das Hauptthema an den Kapitalmärkten zum heutigen Wochenauftakt. Der Großteil der Bewegung heute Morgen, die bis runter auf die Marke von 1678 US-Dollar anhielt war auf die weitgehende Auflösung von Long-Positionen von fremdfinanzierten Konten zurückzuführen.

Zur Stunde können wir feststellen, dass Käufer auf den Plan treten, die die Tiefstände für Ankäufe nutzen so dass der Goldpreis zwischenzeitlich weit von den Tiefstständen entfernt ist.

Beim Unterschreiten des Tiefststandes vom 29. Juni bei 1750 US-Dollar scheinen weitere Stopps ausgelöst worden zu sein, und die Tatsache, dass dies am Montag stattfand, bedeutet, dass die geringere Liquidität im Basiswert das Tempo des Rückgangs noch verstärkt hat. Um 10:15 Uhr MESZ wurden 50.000 Gold-Futures-Kontrakte gehandelt.

Im Vergleich zu anderen Anlageklassen liegen die S&P 500-Futures bei -0,3 %, der USD ist geringfügig gestiegen, der AUDUSD liegt bei -0,2 % und die US-Treasury-Futures sind einen Tick niedriger. Die Entwicklung des Goldpreises sticht daher natürlich hervor und rückt in den Mittelpunkt des Interesses.

In der Regel gibt es einen fundamentalen Grund für solche Bewegungen oder Liquidationen - in diesem Fall würde ich behaupten, dass sich der Goldmarkt bereits am Freitag von 1800 US-Dollar auf den Schlusskurs von 1763 US-Dollar zubewegt hat. Asien hatte nun die Chance zu reagieren, und als der Preis bei der Eröffnung fiel, löste dies eine Welle fremdfinanzierter Long-Positionen bei allen Marktteilnehmern aus. Die Tatsache, dass die US-Arbeitsmarktdaten so gut ausgefallen sind, hat den Eindruck erweckt, dass dem USD vielleicht bessere Zeiten bevorstehen könnten. Während US-Treasuries (in Bezug auf die Rendite) nach oben drängen können und die realen Renditen auf dem Anleihemarkt weitaus überzeugender aussehen, werden renditeschwache Anlagen wie Gold in der Regel gemieden.

Gold_090821.JPG

Quelle: Pepperstone MT5 Plattform, Gold auf Stundenbasis

Es geht am Markt nicht nur darum, wann die Fed ihr Anleihekaufprogramm auslaufen lässt, sondern auch um das Tempo des Auslaufens und künftige Zinserhöhungen. Zum Vergleich: Der Swapsatz für Dezember 2023 ist in der letzten Woche um 26 Basispunkte gestiegen und liegt nun 15 Basispunkte über der mittleren Dot-Plot-Projektion der Fed. Zinserhöhungen scheinen eingepreist zu werden, was gut für den USD ist, aber Gegenwind für Gold bedeutet.

Alle Augen richten sich in dieser Woche auf den US-Verbraucherpreisindex, aber wenn diese Volatilität anhält, erscheint es ratsam, den Zeitrahmen nach unten zu korrigieren. Trader sollten vor allem auf Ihre Positionsgröße achten. Nutzen Sie Ihre Chancen mit Pepperstone.

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).

© 2021 Pepperstone GmbH

Risikowarnung: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen. Sie erwerben keine Rechte an Vermögensgegenständen. Die vergangene Wertentwicklung lässt keinen Rückschluss auf zukünftige Wertentwicklung zu. Die Informationen auf dieser Website haben generellen Charakter und beziehen sich nicht auf individuelle Umstände von Kunden, deren finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Bitte beachten Sie unsere Rechtshinweise und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken verstanden haben, bevor Sie Handelsaktivitäten beginnen. Wir empfehlen Ihnen unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Der Wert von Derivaten kann sowohl steigen als auch fallen, was bedeuten könnte, dass Sie weniger zurückbekommen, als Sie ursprünglich investiert haben. Jeder Handel ist mit Risiken verbunden. 

CFD-, und Derivatekonten werden von der Pepperstone GmbH bereitgestellt. Pepperstone ist eine Referenz auf Pepperstone GmbH (ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland und eingetragen im Handelsregister Düsseldorf unter der Nummer HRB 91279 Neubrückstr. 1, 40213 Düsseldorf, Deutschland). Pepperstone GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Registernummer 151148) beaufsichtigt. 

Die Informationen auf dieser Webseite richten sich nicht an Einwohner der Vereinigten Staaten oder Belgiens gerichtet und sind nicht für die Weitergabe an oder die Nutzung durch eine Person in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit bestimmt, in dem eine solche Weitergabe oder Nutzung gegen die lokalen Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde.