CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 69,28% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

US500USD

Vorschau auf die anstehende US-Q1 Quartalsberichtsaison

Chris Weston
Head of Research
Apr 5, 2022
Noch vor den US-Unternehmensgewinnen für das 1. Quartal stehen Inflation, Geopolitik und der Zinserhöhungszyklus der Zentralbanken im Mittelpunkt des Interesses.

Der Markt überlegt, wie viel Preisdruck die Unternehmen noch verkraften können, während das Verbrauchervertrauen bereits besorgniserregend gesunken ist.

Während die Erwartungen für die Gesamtjahresgewinne 2022 und 2023 stabil geblieben sind, sind die Konsensgewinnerwartungen für das 1. Quartal 2022 um 0,7 % gesunken - das ist im historischen Vergleich zwar nicht besonders viel, aber es ist der erste Rückgang der Konsensgewinnerwartungen seit dem 2. Quartal 2020. Die meisten Gewinnrückgänge wurden in den Bereichen Industrie, Nicht-Basiskonsumgüter, Finanzwerte und Basiskonsumgüter verzeichnet - was angesichts der Hintergründe nicht überrascht.

(Quelle: FactSet)

Die Marktteilnehmer scheinen das Kapital aktuell in die "Value"-Bereiche (statt in die Wachstumsbereiche) der Aktienmärkte umzuleiten. In einem Umfeld steigender Zinssätze haben dividendenstarke "Anleihen" das Kapital der Anleger stärker angezogen als langfristige Anlagen. Die Vermögensverwalter scheinen aktuell in defensiven Qualitätsbereichen der Aktienmärkte stärker investiert zu sein.

Wir sehen dies als klassisches Investitionsverhalten in der Mitte bis zum Anfang des späten Konjunkturzyklus, aber wie wir an der jüngsten Erholung der US-Aktienindizes seit Mitte März gesehen haben, ist der Appetit auf Investitionen nach wie vor groß - die Fonds sind gut abgesichert und rotieren in bestimmte Marktbereiche, die in dieser Phase des Konjunkturzyklus in der Regel eine Outperformance aufweisen.

CFD-Trader achten vor allem auf Bewegung

Im CFD-Bereich werden die Handelsströme weniger durch Faktor- oder Stilinvestitionen beeinflusst und richten sich viel mehr auf Unternehmen, die Schlagzeilen machen oder als Ausdruck eines wichtigen Marktthemas gesehen werden - zum Beispiel der Handel mit Alibaba oder Baidu aufgrund möglicher regulatorischer Änderungen für in den USA notierte chinesische Aktien. Der Handel mit Twitter, wenn Elon Musk zum größten Aktionär wird und wir uns fragen, ob noch mehr kommen wird, oder die Leerverkäufe eines Unternehmens wie DR Horton (Häuslebauer), weil die 30-jährigen US-Hypothekenzinsen explosionsartig steigen und die Baukosten zunehmen.

Der Handel mit Nachrichten wird oft zu einem Momentum-Handel, da diese Namen in der Regel eine der stärksten Preisveränderungsraten (ROC) aufweisen, was für kurzfristige Trader, die sowohl long als auch short handeln können, sehr attraktiv ist.

Wenn wir die Bewegung betrachten, sehen wir in der Regel in der Technologiebranche und in einigen Bereichen der zyklischen Industrie den Kapitalfluss der Händler - vor allem, weil sie ein höheres Beta aufweisen und sich im Vergleich zum S&P 500 und anderen Marktbereichen wie Versorgern oder Basismaterialien aggressiver bewegen.

Händler wollen die Namen mit der höchsten Volatilität und der Tendenz zum Trend - Namen wie Nvidia, Tesla, Robinhood, GameStop, AMC, Alibaba, Facebook und Apple zum Beispiel.

Die Überlegung, die den Handel mit Aktien-CFDs während der Berichtssaison interessant macht, ist die Tatsache, dass der Markt in der Regel mit übergroßen Bewegungen auf die Publikationen reagiert. Natürlich ist auch Vorsicht geboten, da die Aktienkurse je nach verkündetem Ergebnis in beide Richtungen ausschlagen können. Während der Markt effizient arbeitet, um Nachrichten in Echtzeit zu diskontieren, kann die anfängliche Bewegung tagelang anhalten, vor allem, wenn der Markt überrascht ist und die Aktie eine große Rallye oder einen Ausverkauf vor den Ergebnissen hatte und die Stimmung extrem ist.

Bewegung ist also der Schlüssel - und zwar nicht nur für Swing Trader, sondern auch für Day Trader und Scalper.

(Quelle: Pepperstone)

Wir haben eine Liste der wichtigsten Aktien zusammengestellt und uns die historischen Bewegungen am Tag der Berichterstattung angesehen, um ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie volatil es bei den Gewinnen zugehen kann. Wir haben uns dann die Optionspreise angesehen, um die implizite Bewegung (nach oben oder unten) am Tag der Veröffentlichung der Zahlen zu sehen - wir können sehen, dass Namen wie Twitter, Facebook und Netflix eine besonders hohe erwartete Bewegung aufweisen und die Aufmerksamkeit der Trader auf sich ziehen könnte.

Das Interesse an Leerverkäufen ist ein weiterer Katalysator, der zu überdurchschnittlichen Bewegungen führen kann, wenn ein großer Prozentsatz des Streubesitzes leer verkauft wurde und wir einen wirklich positiven Schock erleben.

Wir betrachten auch die Ertragslage und die Neigung des Unternehmens, die Umsatzerwartungen zu übertreffen. Natürlich ist dies nur ein Indikator, und wir schauen vor allem auf die Zukunft der Märkte, und oft sind es die Aussichten, die die Reaktion des Aktienkurses weitaus stärker beeinflussen.

Unabhängig von Ihrer Strategie, Ihrer Richtung oder Ihrem Zeitrahmen gibt es eine Reihe von Gründen, sich mit Aktien-CFDs von Pepperstone zu beschäftigen.

Der Pepperstone-Vorteil

  • Keine Mindestprovision - ideal für Hochfrequenzhändler
  • Sehr niedrige Provision - 2c pro Aktie. Für aktive Händler kann dies den Einfluss der Transaktionskosten auf die Performance verringern.
  • Handeln Sie in allen Sitzungen - handeln Sie in der vorbörslichen, der Kassa- und der nachbörslichen Sitzung und verpassen Sie keine Gelegenheit, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Die Möglichkeit, mit Leichtigkeit long und short zu gehen
  • Keine Währungsgebühr

Handeln Sie Aktien-CFDs mit Pepperstone über eine Reihe von Plattformen - MT4/MT5/cTrader und TradingView.

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 69,28% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).