CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Oil

Keine Entspannung beim Ölpreis in Sicht

28.04.2020
Der Ölpreis steht nach wie vor unter Druck, wobei die Situation um das amerikanische Rohöl WTI deutlich angespannter ist als dies beim Nordseeöl der Sorte Brent der Fall ist.
WTI.JPG

Der Ölpreis befindet sich aktuell in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite ist vor dem Hintergrund der Corona Pandemie die Nachfrage nach dem schwarzen Gold eingebrochen. Flugzeuge stehen am Boden, Schiffe verbleiben in ihren Häfen, Urlaubsreisen fallen aus und der Berufspendler sitzt im Homeoffice. Auf der anderen Seite ist es technisch extrem aufwendig Fördermengen zu drosseln beziehungsweise Ölquellen gänzlich stillzulegen. Dies führt langsam aber sicher zu der Situation, in der sich das amerikanische Rohöl aktuell befindet: Die Lagerkapazitäten für Rohöl schwinden täglich.

Der Hauptlagerort für US-Rohöl befindet sich in Cushing im Bundesstaat Oklahoma. Die dortigen Rohöllagerbestände stiegen in der vergangenen Woche bis auf einen Wert von 518,6 Millionen Barrel an. Bis zum historischen Rekordbestand von 535 Millionen Barrel aus dem Jahr 2017 ist es nicht mehr weit hin. Anleger sehen sich aktuell mit der Frage konfrontiert was mit dem Ölpreis werden könnte, wenn es keine Lagerkapazität mehr gibt?

Spannend dürfte sicherlich auch der Zeitraum um den 19. Mai 2020 werden. An diesem Tag findet das Settlement für den Juni-Kontrakt an den Börsen statt.

Bereit zu traden?

Der Einstieg ist schnell und einfach – sogar mit einer geringen Einzahlung. Schließen Sie unseren unkomplizierten Antragsprozess innerhalb weniger Minuten ab.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).