CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

USDEUR

Gedankenspiele - sind Trader und Investoren bereit bis zum Jahresende auf Renditejagd zu gehen?

Chris Weston
Chris Weston
Head of Research
Dec 8, 2021
Die Börsen erleben aktuell einen starken Aufschwung. Aktien in den USA und der EU steigen, die Frage ist: Kann das so weitergehen?

Der jüngste Nachrichtenfluss hat eindeutig höhere Aktienindexkurse gerechtfertigt, insbesondere mit den Ergebnissen der präklinischen Studie von GSK schraubt der Markt sein Worst-Case-Szenario weiter zurück.

Aktuell machen Meldungen die Runde, dass es eine Einigung über die Erhöhung der Schuldenobergrenze in den USA geben könnte, die dem Repräsentantenhaus vorgelegt werden soll - es werden lediglich 51 Stimmen benötigt um Tatsachen zu schaffen. Die Schuldenobergrenze war bis zum Jahresende ein großes Risiko, und wir beobachten die Entwicklungen weiterhin, aber die Anzeichen deuten darauf hin, dass dieses Thema über die Zwischenwahlen hinaus verschoben werden könnte.

Die implizite Volatilität von Aktien ist gesunken und der VIX liegt wieder bei 21,89 %. Dies ermöglichte es den Händlern, wieder Risikopositionen einzunehmen. Der Verkauf von Volatilität funktionierte jüngst gut, da der VIX über der Marke von 30 % lag und die Short-Positionen stark gedeckt waren.

US-Verbraucherpreise im Fokus

Der am Freitag in den USA veröffentlichte Verbraucherpreisindex bleibt eine Hürde für Risiken. Eine Sieben als große Zahl mag für die USD-Bullen gut sein und die Renditen zweijähriger Staatsanleihen in die Höhe treiben, aber es ist davon auszugehen, dass wir eine steilere Renditekurve für US-Staatsanleihen bräuchten, um uns von einem besseren Wachstum im Jahr 2022 zu überzeugen. Betrachtet man also die Differenz zwischen 2- und 5-Jahres-Renditen bzw. zwischen 5 und 30 Jahren, so könnte es sein, dass eine weitere Einpreisung von Zinserhöhungen in naher Zukunft, die Händler dazu bringt, von einer "Kurveninversion" zu sprechen. Dies dürfte wahrscheinlich den Bären Futter bieten und den Aufwärtstrend bei Aktien und risikoreichen Devisen begrenzen.

Für Momentum-Trader dürfte es interessant sein, dass es seit Anfang November keine drei Tage mit Gewinnen im US500 am Stück gab. Kann sich das ändern? Wir bewegen uns derzeit auf Allzeithochs zu und da der Referenzindex im Jahresvergleich um 24,8 % gestiegen ist, deutet dies sicherlich darauf hin, dass aktive Manager auf der Jagd nach Renditen sind - wenn der Markt nach dem US-Verbraucherpreisindex und dem FOMC weiterhin die Mauer der Besorgnis erklimmt, könnten eine solide Entwicklung bis zum Jahresende hin entstehen. Jedoch gilt wie immer: Seien Sie aufmerksam auf News um nicht auf dem falschen Fuss erwischt zu werden.

Nutzen Sie Ihre Chancen mit Pepperstone!

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).

© 2021 Pepperstone GmbH

Risikowarnung: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen. Sie erwerben keine Rechte an Vermögensgegenständen. Die vergangene Wertentwicklung lässt keinen Rückschluss auf zukünftige Wertentwicklung zu. Die Informationen auf dieser Website haben generellen Charakter und beziehen sich nicht auf individuelle Umstände von Kunden, deren finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Bitte beachten Sie unsere Rechtshinweise und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken verstanden haben, bevor Sie Handelsaktivitäten beginnen. Wir empfehlen Ihnen unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Der Wert von Derivaten kann sowohl steigen als auch fallen, was bedeuten könnte, dass Sie weniger zurückbekommen, als Sie ursprünglich investiert haben. Jeder Handel ist mit Risiken verbunden. 

CFD-, und Derivatekonten werden von der Pepperstone GmbH bereitgestellt. Pepperstone ist eine Referenz auf Pepperstone GmbH (ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland und eingetragen im Handelsregister Düsseldorf unter der Nummer HRB 91279 Neubrückstr. 1, 40213 Düsseldorf, Deutschland). Pepperstone GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Registernummer 151148) beaufsichtigt. 

Die Informationen auf dieser Webseite richten sich nicht an Einwohner der Vereinigten Staaten oder Belgiens gerichtet und sind nicht für die Weitergabe an oder die Nutzung durch eine Person in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit bestimmt, in dem eine solche Weitergabe oder Nutzung gegen die lokalen Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde.