CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

US500

Die Gezeiten ändern sich - für die US-Aktienmärkte geht es um alles oder nichts

18.08.2022
Die dieswöchige Ausgabe von "The Trade Off" ist ein Muss. Wir werfen einen Blick auf die Zinssätze, den USD und die Frage, ob sich das Risikogleichgewicht in Richtung eines Drawdowns bei Risikoanlagen verschoben hat - sehen Sie selbst.

Nach einem Anstieg von 18,6 % seit dem 17. Juni sehen der US500, der NAS100, der US2000 und der US30 allesamt etwas anfälliger aus - der Ton in den sozialen Medien ist sicherlich bärischer - der Kundenstrom hat sich zunehmend Netto-Short-positioniert, wobei 60 % der offenen Positionen beim US500 nun short gehalten werden - verschiedene Oszillatoren wie das stochastische Momentum und der 9-Tage-RSI generieren aktuell eher bärische Signale - der 3-Tage-ROC fiel unter null, und es gilt zu beobachten, ob der 3-Tage-EMA unter den 8-Tage-EMA fällt.

1.webp

Betrachtet man speziell den US500 (ähnliche Schlussfolgerungen lassen sich auch für andere wichtige US-Indizes ziehen), so wird deutlich, dass sich der Kaufstrom erschöpft hat. Dies geschieht zu einem Zeitpunkt, an dem der Index auf eine Reihe von Widerständen stößt, wobei das Angebot an der 200-Tage-Linie größer wird, gepaart mit den Höchstständen von Anfang Mai.

Die Gründe für diese Entwicklung sind an sich schon interessant, und auch wenn der CPI/PPI-Druck nachlässt und eine etwas datenabhängigere Fed sprechen agiert, ist ein Großteil der Bewegung wahrscheinlich auf die Neupositionierung der großen Geldgeber zurückzuführen, von denen die meisten von einer sehr bärischen Haltung zu einer weitaus neutraleren Haltung übergegangen sind. Insbesondere haben wir gesehen:

  • Pensionsfonds, die von einer beträchtlichen "Untergewichtung" in US- und globalen Aktien zu einer neutraleren Haltung übergingen.
  • Optionshändler hatten ein beträchtliches Short-Gamma-Engagement, was im Wesentlichen bedeutete, dass sie ihr Engagement durch den Verkauf von S&P500-Futures (sowie NAS100, Russell 2k) absicherten, wenn der S&P500-Future fiel. Als der Index dann drehte und sich erholte, deckten sie diese Short-Positionen ein und trieben dadurch den Index nach oben. Die Händler sind nun "long gamma", d. h. sie verkaufen S&P500-Futures bei einem Anstieg und kaufen sie bei einer Schwäche. Dies hat eine geringere Volatilität zur Folge und ist evtl. einer der Gründe, warum der VIX-Index bei 20 % liegt.
  • CTAs (Commodity Trading Advisors) - systematische Trendfolgefonds - hielten eine große Short-Position in S&P500-Futures - der Markt tendierte nach unten, und ihre Regeln diktierten ihnen, dass sie short sein mussten. Diese Positionierung hat sich umgekehrt, und diese großen Fonds sind zu einer kleinen Long-Position übergegangen.
  • Volatilitätsorientierte Fonds waren Käufer von Aktien - da die realisierte 20- und 30-Tage-Volatilität des S&P500-Index gesunken ist, waren diese Akteure Käufer von Aktien - ihr Marktrisiko wird durch die Volatilität bestimmt.

Oberer Bereich - Überschussreserven bei der Fed gegenüber S&P500-Futures

Unterer Bereich - Vermögenswerte der Fed (US-Staatsanleihen/Hypotheken)

2.webp

Es ist nicht nur die bärische Positions-Anpassung. Der Markt hat gezeigt, dass die Überschussreserven der Geschäftsbanken, die sie bei der Fed halten - eine Verbindlichkeit für die Fed - um mehr gestiegen sind, als sie die Wertpapiere, die sie halten (ein Vermögenswert), im Rahmen der "quantitativen Straffung (QT)" verkaufen - der Markt sieht dies als "quantitative Lockerung (QE)", und bessere Liquidität bedeutet Risikobereitschaft, was einer der Gründe ist, warum wir Bed Bath and Beyond und Memes-Stocks im allgemeinen, fliegen sehen.

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).