CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 74.8% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

DAXCoronavirus

Dax – Warten auf neue Impulse

18.02.2021
Der ausgeglichene Kampf zwischen Bullen und Bären um die psychologisch wichtige Marke von 14.000 Punkten geht in die nächste Runde. Es fehlt zur Zeit schlicht und ergreifend an Impulsen um die umkämpfte Zone zu verlassen.

Die Hintergründe

Die Stimmungslage ist zur Zeit gespalten. Die Mutationen des Virus bereitet Sorgen und lässt die Marktteilnehmer Vorsicht walten. Auf der anderen Seite geht man von einer guten Konjunkturerholung für den weiteren Verlauf des Jahres aus.

Um diese Ungewissheiten kurzfristig ausblenden zu können benötigt es Impulse. Möglicherweise könnten diese heute und morgen aus den USA und Deutschland kommen, wenn die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA und der Einkaufsmanagerindex in Deutschland veröffentlicht wird.

Wichtige Termine

18. Feb 14.30 Uhr MEZ Erstanträge Arbeitslosenhilfe USA

18. Feb 17 Uhr MEZ Rohöllagerbestände WTI

19. Feb 9.30 Uhr MEZ Einkaufsmanagerindex Deutschland

19. Feb 16 Uhr MEZ Verkäufe bestehender Häuser USA

Allzu große Hoffnungen sollte man sich allerdings nicht machen. Obwohl die ZEW Konjunkturerwartungen für Deutschland am Dienstag deutlich positiver als prognostiziert ausgefallen sind gab das heimische Börsenbarometer nach.

Der Blick scheint sich eher auf die längerfristigen Themen zu richten. Wie geht es mit den Mutationen weiter? Wie schreiten die Impfungen in Deutschland voran? Wann können Lockerungen in Kraft treten und wie stark erholt sich die Wirtschaft?

Chartsituation Dax

Der deutsche Leitindex pendelt zwischen Allzeithoch bei ca. 14.170 Punkten und seinem Hoch von vor einem Jahr im Februar 2020 bei 13.828 Zählern.

Die Käuferseite ist nicht stark genug um das Allzeithoch nachhaltig zu überschreien. Nach unten hin bekommen die Bullen Unterstützung von besagtem Hoch von vor einem Jahr.

Sollten die Bären die Unterstützung brechen, könnten die exponentiell gleitenden 50- und 100-Durchschnitte aushelfen. Ansonsten könnte es bis zu den Zwischenhochs bei 13.461 Punkten und 13.272 Zählern gehen.

Zur Stunde notiert der Dax nahezu unverändert bei 13.895 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 0,1 Prozent.

GER30.pDaily1802.jpg


Quelle: Pepperstone MT5 Handelsplattform, Dax Daily

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Das hier bereitgestellte Material wurde nicht gemäß den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlageforschung erstellt und wird daher als Marketing-Kommunikation betrachtet. Obwohl es keiner Einschränkung des Handels vor der Verbreitung von Anlageforschung unterliegt, werden wir nicht versuchen, einen Vorteil zu erlangen, bevor wir es unseren Kunden zur Verfügung stellen.

Pepperstone stellt nicht dar, dass das hier bereitgestellte Material genau, aktuell oder vollständig ist, und sollte daher nicht als verlässlich angesehen werden. Die Informationen, ob von Dritten oder nicht, sollten nicht als Empfehlung betrachtet werden; oder als Angebot zum Kauf oder Verkauf; oder als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Finanzprodukten oder Instrumenten; oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Es berücksichtigt nicht die finanzielle Situation oder Anlageziele der Leser. Wir raten allen Lesern dieses Inhalts, ihren eigenen Rat einzuholen. Ohne die Zustimmung von Pepperstone ist die Vervielfältigung oder Weiterverbreitung dieser Informationen nicht gestattet.