CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

USDAXCoronavirus

Dax – Blick auf die US-Wahl

Nov 9, 2020
Mehrere Tage hat es gedauert, doch nun scheint ein Sieger gefunden zu sein: Der Demokrat Joe Biden.

Die aktuelle Lage

Es waren sehr anstrengende Tage für die Wahlhelfer in den USA. Besonders die Auszählung der vielen Briefwahlstimmen hat viel Zeit gekostet. Auch zur Stunde sind noch nicht alle Stimmen ausgezählt.

Dennoch ist Bidens Vorsprung in einem der entscheidenden Swing-States Pennsylvania so groß, dass die restlichen Stimmen das Blatt zu Gunsten Trumps nicht mehr wenden können. Die dort zu holenden 20 Wahlleute reichen Biden für die für den Gesamtsieg erforderlichen 270 Wahlleute.

Anfänglich lag Donald Trump in vielen Staaten in Führung. Sein Vorsprung schmolz jedoch kontinuierlich und am Ende wurde er vielerorts von Joe Biden überholt.

Der Grund dafür sind die vielen Briefwahlstimmen, welche erst zuletzt ausgezählt werden. Geschätzte 70% der Briefwähler sind den Demokraten zuzuordnen. Nicht überraschend, schließlich baten diese eindringlich aufgrund der Corona Situation Ihre Stimme vorab per Brief abzugeben.

Donald Trump schmeckt das Ganze überhaupt nicht. Lange vor der Wahl versuchte er schon die Briefwahl zu diskreditieren und stellte einen möglichen Wahlbetrug in Aussicht.

Beweise lieferte er wiederholt nicht. Republikanische Wahlbegleiter bestätigen einen korrekten Ablauf der Auszählungen.

Während der letzten Tage bekräftigte er über Twitter immer wieder seinen Vorwurf. Je mehr Stimmen er verlor umso drastischer wurde seine Wortwahl. Für ihn gibt es nur einen Sieger: sich selbst.

Um dies durchzusetzen legt er nun alle Hebel in Bewegung und möchte vor den Supreme Court, dem Obersten US-Gerichtshof, ziehen.

Die endgültige Entscheidung ist also erst einmal vertagt. Ändern wird es sehr wahrscheinlich aber nichts. Immer mehr Republikaner distanzieren sich von Trump. Selbst ihnen ist die Infragestellung einer der höchsten Güter der amerikanischen Gesellschaft, den freien und fairen Wahlprozess, ein nicht hinzunehmender Affront.

-Breaking News-

Die Mainzer Pharmafirma Biontech vermeldet einen Riesen-Fortschritt im Kampf gegen das Coronavirus. Deren Impfstoff soll einen mehr als 90-prozentigen Schutz gegen Covid-19 bieten.

Am Markt schlägt diese News ein wie eine Bombe. Der Dax legte in nicht einmal 15 Minuten um 500 Punkte zu.

Chartsituation Dax

Schon in den letzten Tagen stieg das heimische Börsenbarometer stetig an. Die Aussicht auf einen Sieg Bidens wird leicht positiv aufgenommen.

Das Thema vom größten Interesse ist jedoch weiterhin Covid-19. Sollte sich der Impfstoff bestätigen könnte sich die Börsenampel auf ein sattes Grün einstellen.

Kleinere Widerstände bei 12.600 Punkten und 12.935 Zählern wurden spielend übersprungen. Die Nachhaltigkeit dessen muss der Dax jedoch noch bestätigen.

Das Verlaufshoch vom 21. Juli bei 13.314 Punkten könnte als nächstes angesteuert werden.

Aktuell notiert der deutsche Leitindex bei 13.209 Zählern, ein plus von ca. 5,9%.

GER30.pDaily0911.jpg


Quelle: Pepperstone MT5 Handelsplattform, Dax auf Tagesbasis

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Pepperstone garantiert nicht, dass das hier zur Verfügung gestellte Material genau, aktuell oder vollständig ist, und sollte daher nicht als solches verwendet werden. Die hier zur Verfügung gestellten Informationen, ob von einer Drittpartei oder nicht, sind nicht als Empfehlung zu betrachten; oder als Angebot zum Kauf oder Verkauf; oder als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers, Finanzprodukts oder Instruments; oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Wir raten allen Lesern dieses Inhalts, ihren eigenen Rat einzuholen. Ohne die Zustimmung von Pepperstone ist die Reproduktion oder Weiterverbreitung dieser Informationen nicht gestattet.

© 2021 Pepperstone GmbH

Risikowarnung: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen. Sie erwerben keine Rechte an Vermögensgegenständen. Die vergangene Wertentwicklung lässt keinen Rückschluss auf zukünftige Wertentwicklung zu. Die Informationen auf dieser Website haben generellen Charakter und beziehen sich nicht auf individuelle Umstände von Kunden, deren finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Bitte beachten Sie unsere Rechtshinweise und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken verstanden haben, bevor Sie Handelsaktivitäten beginnen. Wir empfehlen Ihnen unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Der Wert von Derivaten kann sowohl steigen als auch fallen, was bedeuten könnte, dass Sie weniger zurückbekommen, als Sie ursprünglich investiert haben. Jeder Handel ist mit Risiken verbunden. 

CFD-, und Derivatekonten werden von der Pepperstone GmbH bereitgestellt. Pepperstone ist eine Referenz auf Pepperstone GmbH (ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland und eingetragen im Handelsregister Düsseldorf unter der Nummer HRB 91279 Neubrückstr. 1, 40213 Düsseldorf, Deutschland). Pepperstone GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Registernummer 151148) beaufsichtigt. 

Die Informationen auf dieser Webseite richten sich nicht an Einwohner der Vereinigten Staaten oder Belgiens gerichtet und sind nicht für die Weitergabe an oder die Nutzung durch eine Person in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit bestimmt, in dem eine solche Weitergabe oder Nutzung gegen die lokalen Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde.