CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

DAXUS

14.000 Punkte wieder in Sicht - Dax nutzt die guten US-Vorgaben

Feb 3, 2021
Im frühen Handel konnte der Dax schon fast wieder an der Marke von 14.000 knabbern. Aktuell handelt das Börsenbarometer bei ca. 13.900 Punkten, und damit ca. 0,25 Prozent fester als zum gestrigen Schlusskurs.

Die Hintergründe

Jenseits des Atlantiks schlossen die US-Indizes im gestrigen Handel durch die Bank solide im Plus. Haupttreiber war hier wohl die Hoffnung auf das neue Konjunkturpaket des amerikanischen Präsidenten.

Der schnelle Rebound im Dax war ähnlich dynamisch wie sein Absturz in der letzten Woche. Plötzlich scheinen alle Negativ-Szenarien wieder vom Tisch. Charttechnisch befindet sich der Dax nach diesem jüngsten Move zwar noch in einem leicht abwärts gerichteten Trend, allerdings läßt die frische Dynamik neue Hoffnung aufkommen.

DAX03022021.JPG

Quelle: Pepperstone MT4 Plattform, Ger30 auf 4-Stundenbasis

Neue Impulse für die Aktienindizes könnten folgende Events bringen:

Zum Nachmittag (14:15 Uhr) veröffentlicht ADP die Beschäftigungsveränderung. Erwartet wird ein Plus von 49.000 Stellen. ADP veröffentlicht monatlich die US-Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft. Der ADP-Bericht stützt sich auf gut 400.000 US-Unternehmen mit rund 25 Millionen Beschäftigten und ähnelt der Methodik des US-Arbeitsministeriums BLS, das den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht in der Regel zwei Tage später veröffentlicht.

Um 16:00 Uhr gibt es ein Update zum ISM-Einkaufsmanagerindex. Er gilt als Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in Amerika.

Gegen 16:30 Uhr werden die US-Rohöllagerbestände veröffentlicht. WTI handelt aktuell bei ca. 55 USD. Die USA gelten als einer der größten Produzenten von Erdöl. Aus diesem Grund haben die Zahlen einen starken Einfluss auf die internationalen Ölpreise.

Eine etwas überraschende Nachricht kündigte gestern Amazon-Chef Jeff Bezos an. Für Ihn ist es wohl der optimale Zeitpunkt um als CEO zum dritten Quartal 2021 zurückzutreten. Jeff Bezos wird allerdings als Vorsitzender im Verwaltungsrat starken Einfluss auf die Geschicke der Firma haben. Die Amazon Aktie ließ diese Nachricht kalt. Sie handelt aktuell bei 3.362 USD. Die Aktie verläuft auf hohem Niveau seit August seitwärts.

Bereit zu traden?

Es ist einfach, ein Pepperstone-Konto zu eröffnen. Stellen Sie Ihren Antrag innerhalb von Minuten, auch mit einer geringen Einzahlung. Beginnen Sie Ihre Reise mit Pepperstone noch heute.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).

© 2021 Pepperstone GmbH

Risikowarnung: CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen. Sie erwerben keine Rechte an Vermögensgegenständen. Die vergangene Wertentwicklung lässt keinen Rückschluss auf zukünftige Wertentwicklung zu. Die Informationen auf dieser Website haben generellen Charakter und beziehen sich nicht auf individuelle Umstände von Kunden, deren finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Bitte beachten Sie unsere Rechtshinweise und stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken verstanden haben, bevor Sie Handelsaktivitäten beginnen. Wir empfehlen Ihnen unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Der Wert von Derivaten kann sowohl steigen als auch fallen, was bedeuten könnte, dass Sie weniger zurückbekommen, als Sie ursprünglich investiert haben. Jeder Handel ist mit Risiken verbunden. 

CFD-, und Derivatekonten werden von der Pepperstone GmbH bereitgestellt. Pepperstone ist eine Referenz auf Pepperstone GmbH (ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland und eingetragen im Handelsregister Düsseldorf unter der Nummer HRB 91279 Neubrückstr. 1, 40213 Düsseldorf, Deutschland). Pepperstone GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Registernummer 151148) beaufsichtigt. 

Die Informationen auf dieser Webseite richten sich nicht an Einwohner der Vereinigten Staaten oder Belgiens gerichtet und sind nicht für die Weitergabe an oder die Nutzung durch eine Person in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit bestimmt, in dem eine solche Weitergabe oder Nutzung gegen die lokalen Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde.