CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beginner

Wie man ein Fibonnaci-Retracement verwendet

Pepperstone
Pepperstone
Trading Guides

Fibo wer?

Fibonacci. Auch bekannt als Leonardo Fibonacci. Wir werden Sie nicht mit den Einzelheiten über einen der begabtesten Mathematiker des Mittelalters langweilen, aber wir können mit Sicherheit sagen, dass seine Werke die Welt der technischen Analyse erheblich bereichert haben.  

Es gibt Hunderte, wenn nicht Tausende von technischen Analysten, die Fibonacci-Tools als Teil ihrer täglichen Routine verwenden. Sie durchforsten die Märkte auf der Suche nach erstklassigen Ein- und Ausstiegslevels.

Es gibt Fib-Kreise, Fib-Zeitzonen und Fib-Geschwindigkeitsfächer. In diesem Beitrag werden wir uns ansehen, wie man ein Fibonacci-Retracement-Tool verwendet.

Abbildung 1: Leonardo Fibonacci

Warum ein Fibonacci-Retracement-Tool verwenden?

Die Märkte neigen dazu, sich in Wellen zu bewegen. Diese Wellen oder Trends verlaufen entweder mit oder gegen den langfristigen Hauptzyklus.

Wie die Wellen des Meeres können sie stark und aggressiv sein, aber sie halten nicht ewig an. Sie verlieren an Drehmoment und „verlaufen im Sande", wenn die Käufer oder Verkäufer erschöpft sind.

Es kommt dann zu Korrekturbewegungen in die andere Richtung, wenn Gewinne mitgenommen und neue Positionen aufgebaut werden. Oftmals gehen diese Korrekturbewegungen bis zu einem Fibonacci-Retracement-Niveau zurück.  

Schauen wir uns die Verwendung von Fibonacci-Retracement-Levels an

Fibonacci wird in einer Vielzahl von Theorien und Konzepten der technischen Analyse verwendet. Wir werden uns auf die sehr populäre Elliott-Wellen-Theorie und die weniger verbreitete Cypher of Symmetrical Patterns konzentrieren.

Die beliebtesten Einstellungen für die Fibonacci-Retracement-Tools sind:

  • 38,2 % - üblich für eine Korrektur der 4. Welle in der Elliott-Wellen-Theorie und das BC-Bein in Cypher-Mustern
  • 50% - Korrekturwelle 2, innerhalb der impulsiven 5-Wellen-Sequenz, Elliott Wave
  • 61,8% - das häufigste Fibonacci-Pullback-Niveau. Dies ist als Goldener Schnitt bekannt. Auch in der Korrekturwelle 2 innerhalb der impulsiven 5-Wellen-Sequenz, Elliott Wave, zu sehen
  • 78,6% - wird häufig im Gartley 222 Cypher-Muster verwendet, kann aber auch in der Welle 2 innerhalb der impulsiven 5-Wellen-Sequenz, Elliott Wave, gesehen werden

Die weniger häufigen Niveaus sind:

  • 23,6% - üblich für eine 4. Wellenkorrektur in Elliott-Wellen
  • 88,6% - üblich für das BC-Bein in Cypher-Mustern

Beispiel für Elliott-Wellen-Retracement(s):

Abbildung 2: häufige Elliott Wave Retracement-Levels

Beispiel des Cypher-Pattern BC Beins:

Abbildung 3: BC Bein Cypher Pattern Retracement-Levels

Wie Sie Ihr Fibonacci-Retracement-Tool einrichten

Bei den meisten Charting-Plattformen ist dies ein einfacher Vorgang. Öffnen Sie das Tool und klicken Sie auf die Retracement-Ebenen, die Sie verwenden möchten.

Abbildung 4: Trading View Retracement-Levels  

Wenn Sie mehr über die technische Analyse erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von Pepperstone GmbH bereitgestellt. CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.72,2%der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. Pepperstone übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung von Finanzanalysen erstellt und gilt daher als Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).