CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 74.1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beginner

Inside Pepperstone: Preisgestaltung ohne Dealing Desk

Woher weiß ein Händler, ob er von seinem Broker tatsächlich ein faires Ergebnis erhält?

Bei Devisen und CFDs gibt es in der Regel zwei Arten von Brokern: Dealing Desks und Non-Dealing-Desk-Broker. Lassen Sie uns den Unterschied untersuchen.

Dealing Desks (DD) vs. Non Dealing Desks (NDDs)

Dealing-Desk-Broker sind auch als Market-Maker im traditionellen Sinne bekannt und gehören oft zu den größten Brokern auf dem Markt. Dieses Modell bietet zwar in den meisten Märkten eine hohe Liquidität, aber es ist auch wichtig zu wissen, dass sie ihren eigenen Preis bilden. Wie dieser Preis zustande kommt, hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von der Nachfrage und dem Angebot der Kunden. Diese Desks handeln oft auch im Namen des Unternehmens selbst (oder betreiben den so genannten Eigenhandel). Sie können im Grunde genommen im Namen des Unternehmens spekulativen Handel auf dem Markt betreiben..

Non-Dealing-Desk-Broker hingegen beschaffen und aggregieren die besten Kauf- und Verkaufspreise von einem oder mehreren Drittanbietern von Liquidität, wobei der beste verfügbare Preis direkt an die Kunden weitergegeben wird. Pepperstone stellt sicher, dass es immer eine Reihe von qualitativ hochwertigen, unabhängigen Liquiditätspartnern zur Auswahl hat, um die besten Preise für unsere Kunden zu erzielen. Non-Dealing-Broker tätigen auch keine spekulativen Unternehmenstransaktionen mit dem Ziel, Geld zu verdienen; die einzigen Transaktionen, die getätigt werden, dienen dem Management des internen Marktrisikos.

Die Vorteile des Ansatzes von Pepperstone

Obwohl Pepperstone in bestimmten Rechtsordnungen über weiterreichende Genehmigungen verfügt (einschließlich Market Making), gibt es einen guten Grund, warum Pepperstone den Non-Dealing-Desk-Ansatz verfolgt.

Wir sind der Meinung, dass dies einen transparenteren Preis bietet, was für Händler sehr wichtig ist. Wir geben die Preise von einer Reihe unabhängiger Liquiditätsanbieter weiter, um die besten Preise und engen Spreads zu sichern. Dies kann dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit von Nachnotierungen zu verringern.

Noch wichtiger ist, dass Pepperstone die Preise von mehreren unabhängigen Dritten bezieht. Wir geben keine persönlichen Ratschläge, um den Handel unserer Kunden zu beeinflussen, und wir führen keine spekulativen Geschäfte im Namen des Unternehmens durch. Wir haben kein direktes Interesse daran, wie sich unsere Kunden entscheiden zu handeln oder wie sich die Märkte entwickeln. Wir konzentrieren uns lediglich darauf, einen stabilen Preis zu erzielen, der die aktuellen Marktbedingungen am besten widerspiegelt.

Erfahren Sie mehr über den Handel mit CFDs

Hier bei Pepperstone schätzen unsere Kunden die Produktpalette, die niedrigen Handelskosten und die Tatsache, dass so viele Märkte rund um die Uhr geöffnet sind. Interessiert? Sehen Sie sich die weiteren Videos an, um mehr zu erfahren, oder sprechen Sie mit unserem Team darüber, ob CFDs das Richtige für Sie sind.